Arbeitskreis Heimatgeschichte Aßweiler e.V.
Aßweiler Bilderabend "Aßweiler Soldaten und der 1. Weltkrieg"

.

alt

.

.

Der Arbeitskreis Heimatgeschichte Aßweiler lädt in seinem 30. Jubiläumsjahr zu einem weiteren Bilderabend in das Gasthaus Schuwer ein. Nach drei Vorträgen, rund um unseren Ort, über die Gasthäuser und als Highlight über die Aßweiler Kerb, werden wir uns nun dem 1. Weltkrieg widmen und vor allem den Aßweiler Soldaten, die nicht mehr nach Hause kamen.

Viele Namen sind heute noch präsent im Ort, über die wir Geschichten vorstellen werden - Rinck, Scheller, Buschmann sind nur eine Auswahl daraus. Wer waren diese Menschen? Was hat man über sie erzählt? Wer ist heute noch direkt oder indirekt mit Ihnen verwandt?

Insgesamt wurden 53 Aßweiler Soldaten zum Militärdienst eingezogen. Über diese Soldaten, aber auch über die Zeit von vor 100 Jahren, werden wir sprechen und den Besuchern einen Abriss über die Entstehung und die Folgen dieses Krieges geben. Darüber hinaus schauen wir uns noch das 22. Kgl.Bayrische Infanterie-Regiment aus Zweibrücken an, in dem viele Aßweiler Soldaten Ihren Dienst versahen.

Im Besonderen dürfen sich die Gäste über originale Ausstellungsstücke freuen, die wir wir aus verschiedenen Quellen bekommen haben. Unsere Gäste werden auch die Geschichte einer Standuhr hören, die sich aus der Zeit erhalten hat.

Das abgedruckte Bild zeigt den Aßweiler Soldaten Friedolin Conrad mit seinen Kameraden, vermutlich in Frankreich.

Wir freuen uns mit den interessierten Zuhörern über überlieferte Gechichten zu sprechen, die man noch von den Eltern, Groß- oder Ur-Großeltern hörte.

Wann: Mittwoch, 21.11.2018, 19.00 Uhr im Gasthaus Schuwer

Es freut sich der

Arbeitskreis Heimatgeschichte Aßweiler e.V